Düsen- und Einblaszubehör

Wir unterscheiden zwischen sieben verschiedenen Einblas-Prinzipien:

Für jedes Einblasprinzip sind Einblaswerkzeuge und/oder Hilfsmittel wie Einblasblenden oder Abdichtschwämme notwendig. Wir bieten für jede Methode passende Werkzeuge an.
Zudem muss oftmals eine Einblasöffnung (z.B. mit einer Lochsäge) vorbereitet werden und diese muss auch wieder verschlossen werden. Dazu bieten wir Verschlusskorken und Verschlusstopfen aus Holzfasermaterial an.

Detailierte Informationen erhalten Sie in unserer Broschüre Düsen- und Einblaszubehör zum Herunterladen:

Einblasblenden, Schlauchdurchführungen, Klemmstutzen und Abdichtschwämme

Einführ-, Abdichtungs- und Entlüftungszubehör

Einblasblenden und Schlauchdurchführungen werden beim Schlauchblasen und beim Einblasen mit Einblaslanzen eingesetzt. Sie gewährleisten staubarmes Einblasen und flüssige Bewegungen mit dem Schlauch oder der Lanze. Eine Beschädigung des Bauelements wird zudem vermieden.
Klemmstutzen erleichtern das Einblasen vieler Einblasöffnungen in serieller Anordnung. Entlüftungsklemmstutzen werden eingesetzt, wenn das Bauteil selbst nicht oder ungenügend entlüftet ist.
Abdichtschwämme dichten beim einfachen Schlauchbasen die Einblasöffnung sauber ab.

Downloads:
Einblasblenden/-manschetten (628,2 kB)
Schlauchdurchführung (1,3 MB)
Einblasblende universal (1,1 MB)

Einblasdüsen und Drehdüsen

Einblasdüsen und Drehdüsen

Starre Einblasdüsen eignen sich besonders zum Einblasen von zweischaligem Mauerwerk und zum Dämmen kleiner Hohlräume.

Drehdüsen sind Einblasdüsen mit einer Drehlagerung. Diese ermöglicht das bequeme Drehen des Düsenauslasses mittels Drehgriff.
Für große hohe Hohlräume ist diese Funktion absolut notwendig. Nur so kann der Materialstrom gezielt gelenkt werden, um eine homogene Verdichtung zu erreichen, die der Zulassung entspricht.

Downloads:
Düsen- und Einblaszubehör (1,3 MB)
Schlauchdrehverbinder für Einblasdüsen (1,2 MB)

 

 

Einblasnadeln mit Einstechhilfe

Einblasnadeln mit Einstechhilfe

Gebogenes Rohr zum Einblasen durch Dampfbremsen und anderen Folien, sowie zum Befüllen von hart beplankten Gefachen bei ausreichend großer Einblasöffnung.

  • Gute Ergonomie, da Steigtritte nicht notwendig
  • Auch entfernte Ecken können durch die Biegung gut erreicht werden
  • Nachverdichtung durch starre Ausführung leicht möglich
  • Hervorragende Abdichtung durch glatte Oberfläche
  • Material: Aluminium

Download:
Einblasnadeln mit Einstechhilfe (1,2 MB)
Eignungsmatrix Einblasnadel (175,7 kB)

Entlüftete Drehdüsen X-Jet, J-Jet und S-Jet

Entlüftete Drehdüsen: X-Jet, J-Jet und S-Jet

Entlüftete Drehdüsen können Ständerwandkonstruktionen mit Dämmstoff befüllen und überschüssige Luft kontrolliert abführen. Dabei wird der mit der Einblasluft strömende Dämmstoff beim Eintritt in die Drehdüse beschleunigt und anschließend über ein Düsenrohr parallel zur Gefachebene eingeleitet.

Downloads:
Broschüre Düsen- und Einblaszubehör (1,3 MB)
X-Jet (1,1 MB)
J-Jet (686,0 kB)
S-Jet (1,1 MB)

 

 

Entlüftete Einblaslanzen

Entlüftete Einblaslanzentechnik

Einblaslanzen werden zur Befüllung von liegenden oder nur leicht geneigten Wand- und Dachelementen eingesetzt. Die Lanze wird durch eine Einblasöffnung im Rahmen über die ganze Länge des Elements eingeführt. Die Doppelrohrkonstruktion sorgt für eine gute Entlüftung der überschüssigen Luft durch einen Entlüftungskäfig bis in den Staubsack (passive Entlüftung) oder eine angeschlossene Absaugung (aktive Entlüftung).

Download:
Einblaslanzen (689,4 kB)
Einblasnadeln gerade (1,2 MB)

Lochsägen, Verschlusskorken und Verschlussstopfen

Lochsägen und Verschlussteile

Wir führen Lochsägen für eine Vielzahl an Beplankungsmaterialen wie OSB, Gipskartonplatten oder Holzweichfaserplatten. Unsere Verschlusskorken und Verschlussstopfen sind auf die Bohrlochdurchmesser unserer Lochsägen abgestimmt.
Somit ist ein lückenloses Verschlusssystem für Einblasöffnungen gewährleistet.

Downloads:
Lochsägen (1,2 MB)
Lochsäge HF (972,0 kB)
Verschlusskorken und Verschlussstopfen (764,6 kB)